Wernigerode / Harz

Wernigerode war bisher ein eigener Landkreis, seit 2008 ist Wernigerode zusammen mit Quedlinburg und Halberstadt ein Teil des Landkreises Harz. Die größeren Orte in der Umgebung sind Ilsenburg und Blankenburg, sowie Schierke im Oberharz. Wernigerode wird auch als die bunte Stadt am Harz bezeichnet. Wogegen Halberstadt das Tor zum Harz ist.

Wernigerode liegt an der Nordseite des Harzes, in ca. 250 m Höhe. Die Flüsse Zillierbach und Holtemme entspringen im Harz und durchfließen die Stadt Wernigerode. Die Stadt erstreckt sich entlang dieser zwei Flusstäler in den Harz hinein. Die Geschichte der Stadt geht bis in frühe Mittelalter zurück, damals war Wernigerode eine Rodungssiedlung, daher der Name der Stadt Wernigerode.

Wernigerode /Harz

Das Ferienhaus Meinecke in Darlingerode ist durch seine Lage hervorragender Ausgangspunkt für die Erkundung des Harzes und nach einem erlebnisreichen Tag Anlaufpunkt für Ruhe und Entspannung in anheimelnder Atmosphäre.

Direkt vor den Toren der "bunten Stadt am Harz" gelegen, sind es nur 5 Minuten bis ins Zentrum der Urlaubermetropole Wernigerode, in der es tagsüber wie in Goslar oder Quedlinburg immer turbulent zugeht. Für die historische Altstadt und das Wernigeröder Schloss sollte man sich einen Tag Zeit nehmen, so reichhaltig und nachhaltig sind die Eindrücke, die man am besten durch eine Stadtführung und/oder Fahrt mit der Schlossbahn bekommt.

Wernigerodes Altstadt

In der Altstadt sind sehr schön restaurierte Fachwerkhäuser aus sechs Jahrhunderten zu sehen. Bei einem Stadtbummel kann man das Älteste Haus, das Schiefe Haus und das Kleinste Haus erleben, kann man alte Fachwerkbauten aus der Renaissance bewundern, mit doppelter Schiffskehle zwischen den Balkenköpfen und diese selbst als Seilrolle oder in Quedlinburger Diamantschnitt ausgeführt. Auf der Marktstraße finden wir hohe Jugendstilhäuser, die hier nach einem Stadtbrand neu erbaut wurden, während die gegenüberliegende Seite noch ältere und kleinere Häuser zeigt.

Beim Stadtbummel laden viele Restaurants und Cafés zur Einkehr ein. Ein Stück Sachertorte bekommt man im Café Wien. In diesem reich geschnitzten Fachwerkhaus von 1583 im Stil der Renaissance ist seit 1897 eine Konditorei zu finden. Alle Hotels und Restaurants bieten frische Harzer Forelle und Spezialitäten vom Hochwild aus den Harzer Wäldern an.


Rathaus Wernigerode Harz
Rathaus Wernigerode Harz

Rathaus

Die Krönung all dieser Fachwerkkunst im historischen Stadtbild von Wernigerode / Harz aber bildet das spätgotische Rathaus mit seiner einmaligen Architektur weltweit. Auf steinernen Grundmauern ragt eine zweigeschossige Fachwerkfassade mit zwei Erkertürmen empor. Hohe und spitze Turmhelme bestimmen das gotische Gesamtbild. Reiches Schnitzwerk und 33 holzgeschnitzte Knaggenfiguren stützen die Balkenköpfe, sie schmücken die dreiseitige Fassade und erzählen von Stiftern und Kirchenmännern wie von volkstümlichen Figuren und Berufen im Harz. Der Marktplatz ringsum ist die "gute Stube" der Wernigeröder. Mit dem legendären Gotischen Haus und dem Weißen Hirsch sind gleich zwei sehr gute Hotels am Platz. Der neogotische Marktbrunnen ziert die Mitte des Platzes und ehrt mit angebrachten Namensschildern Gönner und Förderer der Stadt, weshalb er auch Wohltäterbrunnen genannt wird.

Schloss Wernigerode


Der Besuch des Schlosses Wernigerode ist zu Fuß, mit einem Pferdewagen oder mit der Schlossbahn möglich. Von der großen Schlossterrasse genießt man bei gutem Wetter einen Panoramablick über den nördlichen Harz und auf die bunten Dächer der Stadt. Ein Besuch des Schlossmuseums lohnt immer, zeigt er doch die Ausstattung des Schlosses der gräflichen Familie der Stolberg-Wernigeröder, deren letzter hier residierender Vertreter als Vizekanzler des deutschen Kaiserreiches Stellvertreter Bismarcks war und von Kaiser Wilhelm II. in den Fürstenstand erhoben wurde.
Schloss Wernigerode Harz
Schloss Wernigerode Harz




Beim Betrachten des Interieurs wird nicht nur dem Kunstkenner ein Vergleich aufgedrängt. Die Raumausstattung mit geschnitzten Kassettendecken und Wandpaneelen, Stofftapeten und massiven Möbeln mit Intarsien erinnern an die gleiche prunkvolle Ausstattung des Schlosses Neuschwanstein im Allgäu, das der letzte Bayernkönig Ludwig I. hatte bauen lassen. Wegen dieses Vergleichs wird Schloss Wernigerode heute gern als "Neuschwanstein des Harzes" bezeichnet.


In die Stadt Wernigerode sind folgende Orte eingemeindet: Benzingerode, Hasserode, Minsleben, Nöschenrode, Silstedt und Schierke. Die bekanntesten Bauwerke der Stadt sind das Schloss der Grafen zu Stolberg-Wernigerode, das historische Rathaus, das kleinste Haus der Stadt, die Alte Münze, der Westerntorturm, der Halbschalenturm und der höher gelegene Kaiserturm. Als Sakralbauten sind die Sylvestrikirche, die Johanniskirche und die Liebfrauenkirche zu nennen. Die Fachhochschule Harz hat Ihren hat ihren Sitz im Stadtteil Hasserode.

Schierke / Harz

Die Gemeinde Schierke liegt im Hochharz am Fuße des Brockens und gehört zur Stadt Wernigerode. Schierke ist ein Luftkurort, der aber besonders durch seine Wintersportmöglichkeiten bekannt ist. Bereits 1898 wurde Schierke an das Netz der Harzquerbahn angeschlossen. Im Jahr 1899 wurde die Strecke Richtung Brocken verlängert. Der Brocken ist von Schierke aus auf verschiedenen Wegen zu erreichen. Ein dichtes Netz von Wanderwegen umspannt den Ort Schierke. Besonders markante Punkte in der Umgebung sind die rötlich gefärbte Feuersteinklippe und der Ahrensklint.

Aktivitäten in Wernigerode / Harz

Hier finden Sie eine Auswahl von möglichen Aktivitäten in und um Wernigerode:
Kaiserturm Wernigerode Harz
Kaiserturm Wernigerode Harz
  • Vom Armeleuteberg und dem dort befindlichen Kaiserturm haben Sie eine schöne Aussicht auf die Stadt und das Schloss Wernigerode, das Harzvorland und den Brocken (1142 m). Empfehlenswert ist eine Wanderung über die vielfältigen Wanderwege von Wernigerode aus zum Armeleuteberg. Der 12m hohe Kaiserturm wurde renoviert und ist jetzt über eine Wendeltreppe begehbar.
    Am Armeleuteberg unterhalb des Kaiserturms erwartet Sie das Waldgasthaus Armeleuteberg. Tel.: 03943 / 63 22 79

  • Nicht weit entfernt vom Ferienhaus (2 km) und gut zu Fuß zu erreichen befindet sich die Hasseröder Brauerei. Hier werden Brauereibesichtigung angeboten.
    Anmeldung unter: Besichtigung@hasseroeder.de
    Tel.: 03943 / 936 219, Auerhahnring 1

  • Das Museum für Luftfahrt und Technik in Wernigerode zeigt über 30 Flugzeuge und Hubschrauber und mehr als 1000 Exponate.
    Gießerweg 1, Wernigerode, Tel.: 03943 / 633 126

  • Im Harzplanetarium Wernigerode können sie den Sternenhimmel über Wernigerode bewundern. Es werden öffentliche Führungen angeboten.
    Walter-Rathenau-Str. 11, Wernigerode, Tel.: 03943 / 602 096

  • Ein Fahrt mit dem Planwagen bietet Lindes. Es gibt Fahrten im Nationalpark Harz zum Brocken ab Schierke, oder zum Wernigeröder Schloss, beginnend hinter dem Rathaus Wernigerode. Im Winter werden auch Schlittenfahrten angeboten.
    Johannisstraße 20, Wernigerode, Tel.: 03943 / 634 843

  • Beim Wendefurther Bootsverleih können Sie sich Ruderboote, Paddelboote, Wassertreter, Kanadier oder Angelboote ausleihen. Die Fahrten führen Sie dann auf den Wendefurther Stausee unterhalb der Rappbode-Talsperre
    Bootsverleih Wendefurth, Tel.: 0171 / 4082972

  • Ein sehr schönes Angelrevier finden Sie im Talsperrensystem Bodetalsperren. In den 5 miteinander verbundenen Bodestauwerken gibt es Bachforellen, Regenbogenforellen, Hecht und Zander. Nähere Informationen erhalten Sie bei der
    Fischereipachtgemeinschaft Bodetalsperren e.V., Tel.: 03943 / 253 78
HSB - Wernigerode
HSB - Wernigerode

Kirche Benzingerode
Kirche Benzingerode
  • Die Zugfahrt mit einer der Harzer Schmalspurbahnen sollte man auf keinen Fall verpassen. Das Netz der Schmalspurbahnen besteht aus 3 miteinander verbundenen Abschnitten. Die Harzquerbahn fährt von Wernigerode bis Nordhausen und trifft in Drei Annen Hohne auf die Brockenbahn, sowie in der Eisfelder Talmühle auf die Selketalbahn nach Quedlinburg. Die Fahrt mit den historischen Dampflokomotiven führt durch die Wälder des Harzes und ist auch im Winter von besonderem Reiz.
    Harzer Schmalspurbahnen, Wernigerode, Tel.: 03943 / 558-0

  • Benzingerode ist ein Vorort von Wernigerode. Die neoromanische Kirche im Ortzentrum ist der Ausgangspunkt für verschiedene thematische Wanderungen.
    Der Menhir-Rundweg (6 km) führt Sie entlang des Hellbachs über einen gut ausgebauten Weg zu den über 4000 Jahre alten Kultsteinen aus der frühen Bronzezeit (Menhiren).
    Über den Struvenburg-Rundweg (6 km) gelangt man nach einem kurzen Aufstieg zur Struvenburg, durch den Wald geht es weiter zum Schäferteich.
    Der Austberg-Rundweg (7 km) führt Sie unterhalb der Austbergwarte durch den Harzwald, entlang des Wander- und Radweges R1 geht es zurück nach Benzingerode.

  • Das Schaubergwerk Elbingerode biete Ihnen die Möglichkeit historischen Harzer Eisenerzbergbau hautnah zu erleben. In der 75 minütigen Führung erfahren Sie viel Interessantes über den Eisenerz-Abbau im Harz.
    Büchenberg 2, Elbingerode, Tel.: 039454 / 42200

  • Die Rübeländer Tropfsteinhöhlen gehören zu den ältesten und bekanntesten Schauhöhlen Deutschlands. Die Hermannshöhle wurde 1866 bei Straßenbauarbeiten entdeckt. Die Baumannshöhle wurde bereits im 16. Jahrhundert bei der Suche nach Eisenerz entdeckt. In dieser Höhle finden auch verschiedene Veranstaltungen und Konzerte statt.
    Blankenburger Straße 35, Rübeland, Tel.: 039454 / 49132

  • Pullmann City ist die lebende Westernstadt im Harz. Am Ortsrand von Hasselfelde wurde eine komplette Westernstadt nachgebaut. Ein breites Unterhaltungsprogramm und stündlich wechselnde Showprogrammpunkte werden für die ganze Familie angeboten.
    Pullmann City / Harz, Hasselfelde, Tel.: 039459 / 7310

  • Der Wildpark Christianental in Wernigerode beherbergt viele einheimische Tiere in einer großen Freianlage (z.B. Rot- und Dammwild, Greifvögel, Waschbären, Muffelwild und Luchse).
    Christianental, Wernigerode, Tel.: 03943 / 25229


  • Der Bürgerpark Wernigerode ist eine 17 ha große Parklandschaft mit Wasserflächen, Themengärten und 14 Spiellandschaften, die im Zuge der Landesgartenschau 2006 entstanden ist. Außerdem finden Sie dort den Miniaturenpark Kleiner Harz.
    Wernigerode, Dornbergsweg 27, Tel.: 03943 / 40891011

  • Im Hasseröder Ferienpark gibt es das Spaßbad "Brockenbad". Außer Rutschen, Strömungskanal mit Brodelberg, Grottenbereich mit Wasserfall und Gegenstromanlage gibt es noch vieles mehr zu entdecken. Außerdem gibt es dort die Hasseröder-Indoor-Spielwelt mit mehr als 600 m² Spielfläche (Hüpfburgen, Kletterbergen, Soft-Mountains, Harzer Höhle und vielem mehr).
    Hasseröder Ferienpark, Nesseltal 11, Tel.: 03943 / 55700

  • Es gibt die Möglichkeit sich den Aufstieg zum Wernigeröder Schloss zu erleichtern indem man die Wernigeröder Schlossbahn benutzt.
    Wernigerode, Tel.: 03943 / 606000

  • In der Glasmanufaktur Harzkristall in Derenburg wird Glas mundgeblasen. Sie können auf dem Rundgang durch die Manufaktur hautnah die Hitze des Ofens spüren und zusehen, wie das Glas in Form gebracht wird.
    Derenburg, Im Freien Felde, Tel.: 039453 / 6800